Samstag, 19.06.2021 08:36 Uhr

Bundesligasaison 20/21 neigt sich dem Ende zu

Verantwortlicher Autor: A.Greven Kassel , 24.05.2021, 18:42 Uhr
Presse-Ressort von: Andreas Greven Bericht 4477x gelesen

Kassel [ENA] In der Bundesliga-Saison 2020/2021 sind seit Pfingstsonntag fast allen Entscheidungen gefallen. Der Meister heisst wie fast immer, es gibt mehr oder weniger überraschende Absteiger und ein Verein, der eigentlich keine Lust drauf hatte, nimmt in der neugeschaffenen Conference-League teil. Einzig die Entscheidung über die Relegation steht noch aus und wird am Di, 25.05. und Sa, 29.05. ausgespielt.

Der deutsche Meister kommt, nicht wirklich überraschend, zum 9x in Folge aus München. Der Serienmeister hatte nicht wirklich eine überragende Saison, aber für den Rest der Liga hat es dennoch erneut gereicht. 99 Tore konnte man in 34 Spielen erzielen. Ganze 41 davon allein Robert Lewandowski, der damit einen uralt Rekord vom Bomber der Nation, Gerd Müller, aus dem Jahr 1972 eliminierte! Vizemeister wurde der "Brauseverein" RB Leipzig, der in seinem 5.Jahr in der Bundesliga damit zum ersten Mal 2. wurde! Der BVB Dortmund und der VfL Wolfsburg folgen auf den Plätzen 3 und 4. Alle vier bisher genannten Vereine treten in der neuen Saison in der Champions-League an.

Auf die Plätze 5 und 6, die bedeuten in der nächsten Saison für die Europa-Leagaue qualifiziert zu sein, kamen am Ende Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Die Eintracht war lange auf Champions-League Kurs. Allerdings kam die Meldung, dass Trainer Adi Hütter den Verein zum Saisonende verlässt zur Unzeit und so konnte man ab diesem Zeitpunkt nur noch wenige Punkte holen und rutsche in der Tabelle auf Platz 5 ab. Einen sensationellen 7.Platz erreichte Union Berlin in seiner erst 2.Bundesliga-Spielzeit. Sprach man noch im November von einem unnötig, neuerschaffenen Wettbewerb, qualifizierten sich die "Eisernen" ausgerechnet am letzten Spieltag genau für die Conference-League, was man natürlich dankend annehmen wird!

Auch Bor.Mönchengladbach gab frühzeitig bekannt, dass Trainer Marco Rose am Saisonende den Verein in Richtung Dortmund verlassen würde. Und auch in Mönchengladbach flossen ab diesem Zeitpunkt kaum noch Pluspunkte auf das Konto, so dass man gänzlich das internationale Geschäft verpasste! Am letzten Spieltag rettete Arminia Bielefeld mit einem 2:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart die Klasse und bleibt ebenso wie Hertha BSC und der FC Augsburg, die sich vor Wochenfrist retten konnten, in der nächsten Saison erstklassig.

Dramatik bis in die Schlussminuten gab es um den Abstiegsrang 17. Werder Bremen lag bereits früh zurück und musste darauf hoffen, dass der 1.FC Köln nicht gegen den FC Schalke gewinnt. Bremen verlor ihr eigenes Spiel mit 2:4 gegen Gladbach und der FC Köln schoss in der 71.Minute das vermeintliche 1:0. So wäre Bremen statt Köln abgestiegen. Das Tor zählte aber wegen eines Fouls nicht. Also blieb Köln auf dem Abstiegsrang. Es folgte die 86.Minute, wo nun Köln erneut das 1:0 erzielte. Und diesmal zählte der Treffer auch. Das bedeutete also, dass sich der 1.FC Köln gerade in die Relegation geschossen hat und Werder Bremen nach 40 Jahren Bundesliga in Folge direkt absteigen muss!

Der 2. direkte Absteiger stand schon mehrere Wochen fest. Der FC Schalke 04 steigt nach 30 Jahren Bundesligazugehörigkeit in Liga 2 ab. Und das alles andere wie unverdient! Man startete die Saison mit einem 0:8 beim FC Bayern und mit ganzen 4 Saisonsiegen holte man mickrige 16 Punkte in 34 Spielen. Das ist die 2.schlechteste Saison einer Mannschaft in der Bundesligageschichte! Der 1.FC Köln spielt in der Relegation nun am Di, 25.05. und Sa, 29.05. gegen den 3. der 2.Bundesliga. Holstein Kiel hat nun das "Vergnügen" Karnevalsluft zu schnuppern. Direkt aufgestiegen sind hingegen der VfL Bochum, die nach 11 Jahren Abstinenz wieder ins Oberhaus zurückkehren, sowie Greuther Fürth, die bereits einmal, in der Saison 12/13, erstklassig waren.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.